Free Shipping Worldwide

Ausgepackt: Key Series EP-T18NC TWS In-Ears mit ANC

Lieferumfang

Das Zubehör umfasst, neben dem Kopfhörer selbst, eine Bedienungsanleitung, ein USB-C Ladekabel und insgesamt drei Paar Ohrpolster in verschieden Größen. Die Bedienungsanleitung ist natürlich, wie immer, in verschiedenen Sprachen verfasst, darunter auch Deutsch und Englisch.

Neuer In-Ear, neues Case, alte Farbe, altes Design

Dass die EP-T18NC – etwas griffigere Produktnamen wären übrigens wünschenswert – zu der Key Series gehören, erkennt das geschulte Auge sofort. recyclet hier den gleichen Dunkelgrau-Ton, der auch schon das Erscheinungsbild der EP-T10 definiert hat.

AUKEY EP-T18NC Hoerer

Allerdings ist man von dem Bud-Design abgewichen und hat nun eher „klassische“ TWS In-Ears ähnlich der ersten AirPod-Generation umgesetzt. Die Kopfhörer sind dementsprechend eher länger und erinnern beispielsweise an die Soundcore Liberty Air 2. Ich persönlich begrüße, dass die EP-T18NC auf ein klassisches In-Ear Design mit Silikonaufsätzen setzen und nicht auf das Halb In-Ear Design, welches aktuell auf dem Vormarsch ist. Wie immer eine Frage des Geschmacks!

Auf der Hörerrückseite des In-Ears befinden sich die Touch-Bedienfelder, die aufgrund der goldenen Umrandung der Bedienfläche an die Key Series EP-B80 In-Ears erinnern. Durch ein einfaches Tippen lässt sich die Wiedergabe stoppen/starten oder ein Anruf entgegennehmen. Durch zweifaches Tippen kann man zum nächsten Titel skippen und mit dem Gedrückthalten lässt sich ANC aktivieren/deaktivieren. Die Lautstärke lässt sich anscheinend nicht am Kopfhörer verändern.

Außerdem hat der Hersteller sich einige Gedanken bei dem Ladecase gemacht. Das knüpft auch an das Case der EP-T10 an, erinnert aber etwas stärker an die Huawei Freebuds 3. Im direkten Vergleich ist das Ladecase des Key Series EP-T18NC jedoch deutlich größer, als die Lösung von Huawei.

Besonders ist hier nun aber die Klappe zum Schieben, die die Kopfhörer verdeckt. Diese ist halbtransparent, sodass man mit einem schnellen Blick erkennen kann, ob die Kopfhörer im Case sind. Außerdem sind die Kopfhörer mit einem IPX5-Rating ausgestattet und damit gegen Strahlwasser geschützt. Damit sind sie auch gegen Schweiß beim Sport oder Regen resistent.

Das Design gefällt mir persönlich ziemlich gut. Kenner sehen sofort, dass es sich hierbei um einen Key Series Kopfhörer handelt – der Weidererkennungswert stimmt! Auch in Sachen Verarbeitung hat nicht gekleckert, der EP-T18NC ist sauber verarbeitet und vermittelt auf den ersten Blick ein hochwertiges Gefühl.

Sound der EP-T18NC

Im Inneren des In-Ears schlägt ein 13mm Treiber mit Titanmembran, welche besonders präzise schwingen soll. Im Bereich der Audio-Codecs setzt leider nur auf den SBC Standard und den AAC-Codec. AptX oder ein anderer hochauflösender Audio-Codec ist nicht mit dabei. Da ich persönlich im Alltag ohnehin meist über Spotify Musik höre, für mich persönlich nicht der größte Nachteil, aber es soll gesagt sein.

Mein erster klanglicher Eindruck ist überraschend gut ausgefallen. Der Kopfhörer ist ähnlich abgestimmt, wie der EP-T10, welcher mir letztes Jahr schon eine Menge Freude bereitet hat. Allerdings ist der EP-T18NC im oberen Mitteltonbereich noch etwas vielfältiger und deckt hier einen größeren Frequenzbereich ab. Auch im Vergleich zum beliebten Soundcore Liberty Air 2, gefällt mir der EP-T18NC einen Tick besser!

Dann habe ich den neuen ANC In-Ear aber mit dem Soundcore Liberty 2 Pro vergleichen und dieser spielt einfach nochmal in einer anderen Liga, wenn das blöde Hintergrundruschen nicht wäre. Insgesamt bin ich jedoch sehr angetan von neuen Kopfhörer, der neben einem verbesserten Sound eben auch noch ANC bietet.

Endlich mit ANC

Der EP-T18NC ist der erst wireless In-Ear des Herstellers mit integriertem ANC, also Active Noise Cancelling, sprich einer aktiven Geräuschunterdrückung. Die Schallreduzierung setzt bei -25 dB ein und reduziert die Umgebungsgeräusche.

Aufgrund des begrenzten Platzes in kompakten In-Ears, ist die Umsetzung bei Over-Ear Kopfhörern meist besser bzw. einfacher, aber mit den neuen AirPods Pro, den Freebuds 3 von Huawei und auch die Xiaomi mir AirDots Pro 1 setzten auch immer mehr Hersteller bei wireless In-Ears auf ANC Technik.

Während der ersten Tests hat mich das ANC des EP-T18NC positiv überrascht! Es funktioniert im Vergleich zum Noise Cancelling des Xiaomi Mi AirDots Pro 1 deutlich besser und reduziert Hintergrundgeräusche spürbarer. Ein direkter Vergleich zu den AirPods Pro steht jedoch noch aus. Gut gefällt mir am ANC zudem, dass es im Vergleich zum ANC einiger Over-Ear Kopfhörer nicht den Klang des Kopfhörers verfälscht – sehr gut!

Eine Geräuschunterdrückung gibt es auch bei Telefonaten, durch die Dual-Mic-Technologie werden Windgeräusche oder andere Hintergrundgeräusche ebenfalls herausgefiltert. Dafür sind zwei Mikrofone integriert, eins für die eigentliche Stimmaufnahme des Telefonats, das andere um Hintergrundräusche zu erfassen, die dann unterdrückt werden können.

Solide Laufzeit & kabelloses Laden

Die Key Series EP-T18NC bieten eine Wiedergabedauer von bis zu 7 Stunden bzw. 4 bis 5 Stunden bei hoher Lautstärke. In Kombination mit dem Ladecase ergibt sich eine Laufzeit von bis zu 24 Stunden, wobei der Hersteller hier die genauen mAh-Angaben noch nicht verraten hat. Die Kopfhörer können aber auch wieder im Case kabellos geladen werden!

Einschätzung

Bis jetzt bin ich von den Key Series Produkten positiv angetan und auch die neuen EP-T18NC machen augenscheinlich eine Menge richtig. Gerade mit dem integrierten ANC, welches mir  im Ersteindruck gut gefällt, schafft man ein Alleinstellungsmerkmal, mit dem sich der Key Series EP-T18NC von der Konkurrenz abheben kann. Anker Soundcore bietet im Vergleich zwar eine tolle App, jedoch gibt es von diesem Hersteller noch keinen In-Ear mit ANC.

Auch in Sachen Design und Verarbeitung lässt in meinen Augen nichts anbrennen, sondern macht alles richtig. Aktuell kann man den Kopfhörer für 129€ auf der offiziellen Website von Key Series bestellen (zahlen via PayPal möglich). Bei Amazon ist er aktuell leider noch nicht verfügbar, aber auch hier sollte er bald zu einem ähnlichen Preis in den Verkauf gehen. Wir werden den Kopfhörer weiter testen, das soll nur ein Ersteindruck sein.

Press By ChinaGadgets

Leave a comment

Please note, comments must be approved before they are published